Neuigkeiten

 Geschätzte Schwingfreunde

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

IMG_4168

 

 

Herzliche Gratulation. Patrick Walther aus Huttwil konnte am Emmentalischen Schwingfest Summiswald am 26. Juni 16, seinen ersten Kranz in Empfang nehmen. Der Schwingklub Huttwil ist stolz auf dich.

IMG_6517

 

Flurin Eymann aus Schwarzenbach konnte am Buebe-Schwinget auf der Schonegg vom 1. Mai 2016 in seiner Kategorie erstmals einen Festsieg verbuchen. Wir gratulieren ganz herzlich.

Schwingklub Huttwil Portraits 2015 006

 

 

Yolanda Geissbühler aus Eriswil stand am Frauen- und Meitlischwinget im Oberbühl im Schlussgang. Dort unterlag sie jedoch der Schwingerkönigin Sonia Kälin. Für den Kranz reichte es ihr trotzdem. Herzliche Gratulation.

 

 

Herzliche Gratulation. Sara Leuenberger aus Ufhusen konnte am Frauen- und Meitlischwingen in Kaltbrunn am 23. April 2016 den hervorragenden 2. Rang erreichen. Die Schwingerin vom Schwingklub Huttwil freut sich riesig. Auch der Schwingklub Huttwil ist stolz auf ihre Schwingerin.

Schwingklub Huttwil Portraits 2015 157

 

 

Juni 2015 040

 

 

Juni 2015 059

Der Schwingklub Huttwil bedankt sich bei den Sponsoren der neuen Kleidung ganz herzlich.

Techhnik für Brauchtum Huttwil, Sandra und Jves Zaugg

Rössli Metzgerei Huttwil, Trudi und Heinz Steiner

Ochsner Sport Kirchberg

 

 

Matthias Aeschbacher bodigt alle / Oberbühlschwinget 2015

 Bei sehr optimalem Wetter pilgerten am letzten Wochenende hunderte von Schwingfans auf das Oberbühl bei Huttwil. Der Favorit Matthias Aeschbacher aus Hasle-Rüegsau, siegte in sechs Gängen souverän und holte sich am Samstag den Festsieg. Am Sonntag sicherten sich 17 Jungschwinger aus dem Verbreitungsgebiet des „Unter-Emmentalers“ einen begehrten Zweig. Die Schwingfans genossen die packenden Zweikämpfe in der herrlichen Natur-Atmosphäre.

 Das Wetter meinte es gut mit dem organisierenden Schwingklub Huttwil. An beiden Tagen waren nur kurze Regenschauer zu verzeichnen, ansonsten herrschte tolles Wetter. Am Samstag standen 47 Aktiv-Schwinger im Sägemehl. Der starke Matthias Aeschbacher aus Hasle-Rüegsau konnte sich mit fünf Siegen souverän in den Schlussgang schwingen. Dort traf er auf Christian Gerber aus Röthenbach im Emmental, welchen er bereits nach elf Sekunden mit Kurz und Überdrücken zu Boden drückte. Mit sechs gewonnenen Gängen unteranderem gegen Remo Zürcher aus Rüedisbach, Werner Suppiger aus Ufhusen, Florian Weyermann aus Lotzwil, Michael Graber aus Schötz, Toni Kurmann aus Hergiswil b. Willisau und ein zweites Mal gegen Michael Graber aus Schötz dominierte „Disu“ den Oberbühlschwinget wie kein anderer. Als Festsieger durfte er das Kalb Sarah, gespendet von der Foodselection GmbH, entgegennehmen.

Regionale vorne mit dabei

Auch sonst klassierten sich einige Schwinger aus der Region im vorderen Bereich der Schlussrangliste. Auf Rang 3c platzierte sich der Ufhuser Werner Suppiger, dies mit vier Siegen und einem Gestellten Gang. Der Lotzwiler Michael Weyermann siegte in vier Gängen und belegte Rang 4. Patrick Schenk aus dem Wasen holte sich drei Siege und einen Gestellten Gang (Rang 5). Bester Huttwiler wurde Marcel Walther, er mischte mit drei Siegen und Rang 9a im vorderen Drittel mit. René Berger aus Hasle-Rüegsau verletzte sich im sechsten Gang unglücklich und musste aufgeben.

Jungschwingertag mit Erfolg

Der erste Jungschwingertag auf dem Oberbühl wurde von 117 Jungschwingern bestritten. In vier Alterskategorien kämpften die Schwinger um den Festsieg. Geschwungen wurde auf drei Schwingplätzen. Bei den Ältesten der Jahrgänge 1999/2000 holte sich Patrick Steffen mit Rang 3a einen begehrten Zweig. In der Kategorie 2001/2002 kämpften die Beiden Vereinskollegen, Loris Steffen aus Grünenmatt und David Aebersold aus Walterswil im Schlussgang gegeneinander. Loris Steffen siegte und sicherte sich den Festsieg in seiner Kategorie. Bei den Jahrgängen 2003/2004 holten sich Adrian Aebersold aus Walterswil (Rang 2b), Dominik Ruch aus Eriswil (Rang 3a), Jonas Hodel aus Huttwil (Rang 3b) und André Rossier aus Eriswil (Rang 4a) den hart erkämpften Zweig. Bei den Jüngsten in der Altersgruppe 2005/2006/2007 erbte Simon Widmer aus Obersteckholz, als lachender Dritter den Festsieg, dies nachdem Daniel Tschumi aus Wolfisberg und Fabio Hiltbrunner aus Schmidigen-Mühleweg ihren Schlussgang nach zehn Minuten stellten.

 Beste Unterhaltung

Die Unterhaltung auf dem Oberbühl kam für keinen zu kurz. Am Samstag sorgten die Riemenzwicker aus Gondiswil für heimelige Klänge. Später ging mit DJ Sisu Sommer die Post so richtig ab. Auch in der Nacht wurde mit dem Barbetrieb weiter gefeiert. Am Sonntag sorgten „Susan`s Bueben“ in der Festwirtschaft für die perfekte Unterhaltung. Das Harassenstapeln sorgte auch in diesem Jahr wieder für viele Lacher. Laut Zuschauerstimmen ist der Oberbühlschwinget bei den Schwingfans sehr beliebt, die kleine aber feine Atmosphäre wird weitherum sehr geschätzt.

Zufriedener Organisator

„Wir durften erneut ein optimales Oberbühlschwingfest organisieren und durchführen“, sagt Johann Günter, Präsident  vom Schwingklub Huttwil. „Es gab keine schlimmere Verletzungen und das Fest verlief friedlich“, so die Organisatoren. Der 1. Jungschwingertag hat zahlreiche sehr positive Rückmeldungen aus den Zuschauerrängen erhalten. „Wir sind sehr stolz auf den 1. Jungschwingertag im Oberbühl, die Jungschwinger vom Schwingklub Huttwil konnten an ihrem „Heimfest“ gleich sieben Zweige ergattern“, erzählt Johann Günter gegenüber dem „Unter-Emmentaler“. Alles in allem war der diesjährige Oberbühlschwinget wiederum ein beschwingter Anlass.

Schlussrangliste Jungschwinger 2015

Statistik Jungschwinger 2015

Schlussrangliste Aktivschwinger 2015

Statistik Aktivschwinger 2015

Bericht Oberbühlschwinget 2015 UE

Bericht UE 2015 Front

 

Oberbühlschwingen 2015 047

 

Oberbühlschwingen 2015 111

Oberbühlschwingen 2015 145

Oberbühlschwingen 2015 368

Oberbühlschwingen 2015 417

Oberbühlschwingen 2015 016

Oberbühlschwingen 2015 023

Oberbühlschwingen 2015 025

Oberbühlschwingen 2015 145

Oberbühlschwingen 2015 152

DSC_0860

 

 

 

Bilder und Informationen zur Vereinsreise 2014 und zur Hauptversammlung 2014 sind unter der Rubrik NEWS aufgeschaltet.

Herzliche Gratulation an Sara Leuenberger und Yolanda Geissbühler.  Die beiden Schwingerinnen konnten am Frauen – und Meitlischwingen im Oberthal vom 16. August 2014 ihren ersten Kranz in Empfang nehmen. Der Schwingklub Huttwil ist stolz auf Euch.

Rangliste Frauen Oberthal 2014

Frauenschwingfest Blasen 2014

Bild: Sara Rossier 

 

 

Oberbühl  – Schwingfest 2014

Das Schwingfest am Samstag wurde von 65 Schwingern besucht. Der Schwingerkönig Matthias Sempach dominierte das Fest von Anfang an und siegte im Schlussgang gegen Stephan von Büren. Bester Huttwiler wurde Christian Hofstetter, er platzierte sich auf Rang 10d. Silvan Wechsler belegte Rang 14a. Knapp dahinter klassierten sich Markus Liechti und Marcel Walther im 16. Rang. Patrick Walther und Beat Hagios lief es weniger gut, sie mussten sich mit dem 19. Rang begnügen. Der Konzertabend mit Friedli und Fränz wurde von zahlreichen Zuschauern besucht.

Das Frauen und Meitlischwingen am Sonntag konnte ebenfalls bei meist trockenem Wetter stattfinden. Die amtierende Schwingerkönigin Margrit Vetter – Fankhauser glänzte als Festsiegerin. Sie bezwang im Schlussgang die Vorjahresschwingerkönigin aus Schwyz, Sonia Kälin. Die Ufhuserin Sara Leuenberger vom Schwingklub Huttwil erreichte den tollen Rang 7b und verpasste so den Kranz nur knapp. Die Eriswilerinnen Yolanda Geissbühler ( Rang 10b) und Vera Geissbühler ( Rang 13a) durften sich ebenfalls auf eine tolle Gabe freuen. Die Alphorngruppe Sumiswald und die Riemenzwicker aus Gondiswil sorgten am Sonntag für die Unterhaltung neben dem Schwingplatz.

Alles in allem ein tolles Schwingfest – herrlich in die Natur gebettet. Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr und sind gespannt auf die Schwingsaison 2014.

 

Oberbühl 26.4.2014 580

Der Festsieger am Samstag Matthias Sempach mit seinem gewonnenen Kalb. Links die beiden Spender Peter Saurer und Ralph Gunti von der Firma Food Selection und rechts der Schwingklub Präsident Johann Günter.

 

Oberbühl 27.4.2014 373

Die Festsiegerin am Sonntag Margrit Vetter – Fankhauser mit ihrem gewonnenen Kalb zusammen mit den Spendern Martin und Rosmarie Geissbühler von der Firma G und S Innenausbau und dem Schwingklubpräsidenten Johann Günter.

Die Schlussranglisten und weitere Bilder findest Du unter der Rubrik Oberbühl – Schwingen.

 

 

Die Lebendpreisspender vom Oberbühl 2014.

Peter, Ralph 2014 002

Food Selection GmbH Logo

Der Lebendpreis am Samstag bei den Herren ist das Kalb Regina.                                     Spender: Peter Saurer und Ralph Gunti von der Firma Food Selection GmbH aus 4525 Balm b.  Günsberg.

www.foodselection.ch

 

Lebendpreise und Spender Oberbühl 2014 004

Der Lebendpreis am Sonntag bei den Frauen ist das Kalb Rhone.                                                   Spender: Martin und Rosmarie Geissbühler von der Firma G und S Innenausbau in 4950 Huttwil.

www.gs-montagen.ch

 

Anlässe:                                                                                                      

Schwingklub HuttwilSchwingklub Huttwil

Besuche uns auf Facebook und diskutiere mit… Einfach auf den untenstehenden Link klicken

https://de-de.facebook.com/pages/Schwingklub-Huttwil/348576851909957

 

Fasnachtsbar des Schwingklubs Huttwil am 14. und 15. März 2014 auf dem Brunnenplatz in Huttwil. Auch sind die Jungschwinger am Huttwiler Fasnachtsumzug als Huttu-Schränzer unterwegs gewesen…

Fasnacht Huttwil 2014 043

Fasnacht Huttwil 2014 045

Fasnacht Huttwil 2014 042

 

 

Oberbühl Schwingen 2012 220

 

Jubiläumsschwingfest 19.bis 21. April 2013 auf der Nyffenegg

Das Jubiläumsschwingfest (75 Jahre SK Huttwil) wurde trotz des schlechten Wetters planmässig durchgeführt. Kurzerhand verlegte das OK den Schwingplatz ins geheizte Festzelt. Über 700 Zuschauerinnen und Zuschauern konnten in den drei Tagen begrüsst werden.

Matthias Sempach siegt am Samstag

Insgesamt traten 63 Teilnehmer an. Davon waren 8 Eidgenossen dabei. Dem 27-jährigen Topfavoriten Matthias Sempach aus Alchenstorf reichte im Schlussgang ein Remis gegen Mathias Glarner aus dem Berner Oberland. Der Schwinger des Jahres 2012 wiederholte damit sein Vorjahressieg. Der beste Huttwiler am Samstag war Tobias Walther mit Rang 8c. Den Rang 2.b erreichte Alain Müller aus Willisau.

Margrit Vetter – Fankhauser Festsiegerin am Sonntag

Pünktlich um 9 Uhr standen die ersten Frauen im Sägemehl. Geschwungen wurde in vier Kategorien (Aktive, Meitli 1, Meitli 2 und Zwergli). Sämtliche Schwingerinnen zeigten spannende Schwingszenen. Im Schlussgang traten Margrit Vetter – Fankhauser aus dem Eggiwil und Silvia Deck aus Morschach gegeneinander an. Nach bereits gut zwei Minuten konnte Margit Vetter – Fankhauser als Festsiegerin gefeiert werden. Die amtierende Schwingerkönigin Sonia Kälin erreichte den 2. Rang. Das Huttwiler Trio konnte leider nicht vorne mitschwingen. Die Ufhuserin Sara Leuenberger erreichte Rang 8a, dies vor der punktgleichen Eriswilerin Yolanda Geissbühler Rang 8d.

Manfred Eymann, Ok – Präsident des Jubiläumsschwingfestes, stellte Chronik vor

Aufgrund des 75. Geburtstag des Schwingklubs Huttwil wurde eine Chronik erstellt. Die Chronik umfasst 72 Seiten in denen die letzten 75 Jahre des Schwingklubs Huttwil zusammengetragen sind. Dahinter steht ein enormer Zeitaufwand der vorallem Werner Meer geleistet hat. Werner Meer übergab Manfred Eymann die Chronik am Jubiläumsabend.

Zahlreiche Ehrengäste gratulieren

Pünktlich um 19 Uhr eröffnete Robert Gerber den Apero am Jubiläumsabend. Zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste des Schwingklubs Huttwil waren anwesend. Manfred Eymann begrüsste allen Anwesenden und sprach aus den letzten 75 Jahren des Schwingklubs Huttwil. Der Gemeindepräsident aus Huttwil Hansjörg Muralt gratulierte dem Schwingklub Huttwil zu seinem Geburtstag und sprach vom immer mehr Aufkommenden Schwingsport in der heutigen Zeit. Grossrat Jürg Schürch bedankte sich beim OK für die gute Infrastruktur auf der Nyffenegg. Für die musikalischen und unterhaltsamen Darbeitungen waren der Jodlerklub Schwarzenbach, der Schwarzenbacher Hans Gerber und Paul Heiniger alias Zitmacher vor Ort.

Barbetrieb

An allen drei Tagen hatte jeweils gegen Abend die Schwingerbar geöffnet. DJ Sisu Sommer aus Dürrenroth sorgte für ausreichend Musik. Die Bar war wie anno dazumal eingerichtet. Es wurden zahlreiche Drinks angeboten.

Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern welche am Jubiläumsschwingfest im Einsatz standen. Ein besonderer Dank geht an Familie Schüpbach welche uns in jeder Hinsicht unterstützt haben :)

Klicken Sie auf die Bilder und warten Sie einen Moment, so werden die Bilder in bester Qualität angezeigt.

Der Huttwiler Schwingklub Präsident Johann Günter gratuliert Matthias Sempach zum 1. Rang auf der Nyffenegg.

 

 

Von links: Die amtierende Schwingerkönigin Sonia Kälin (2. Rang), Margrit Vetter – Fankhauser (1.Rang), Silvia Deck (Rang 3a) und Brigitte Kunz (Rang3b).

Rangliste Samstag Herren

Rangliste Sonntag Frauen und Meitli

Bericht UE vom 23. April 2013

Bericht UE vom 23. April 2013

Bericht Willisauer Bote vom 23. April 2013

Bilderbogen Neue Oberaargauer Zeitung 24. April 2013

Das Barteam war für das Wohl der Abendgäste besorgt.

 

Patrick Walther im Zweikampf

 

Marcel Walther packt an

 

Mathias Glarner aus dem Berner Oberland setzt sich durch

 

Christian Hofstetter im Kampf

 

 

Tobias Walther und Mathias Glarner

 

Matthias Sempach mit dem Willisauer Alain Müller

 

Der Schlussgang zwischen Matthias Sempach und Mathias Glarner

 

Mathias Glarner (2. Rang) zusammen mit Kalb Viola, Spenderin Yvonne Kurth und den Ehrendamen

 

Matthias Sempach (1. Rang) mit dem Rind Elster, Hans – Rudolf Mathys (Spender), Adrian Lanz (Züchter), Johann Günter (Präsident SK Huttwil) und den Ehrendamen

 

Gemeindepräsident Hansjörg Muralt gratuliert dem Schwingklub Huttwil zu seinem 75. Geburtstag.

 

Jürg Schürch

 

Werner Meer übergibt Manfred Eymann die Chronik des Schwingklubs Huttwil

 

Sonntag 21. April 2013

Vera Geissbühler im 1 . Gang am Sonntag

 

Schwingerkönigin Sonia Kälin im Sägemehl mit Margrit Vetter – Fankhauser

 

Auch die kleinen zeigten lustige Schwingszenen

 

Vera Geissbühler

 

Sara Leuenberger bearbeitet die Gegenerin am Boden

 

Im Hintergrund Sonia Kälin gegen Brigitte Kunz

 

Der Schlussgang zwischen Margrit Vetter – Fankhauser und Silvia Deck

 

Siegerin am Sonntag Margrit Vetter – Fankhauser mit Kalb Quarta, Spender Martin und Rosmarie Geissbühler und dem Schwingklubpräsidneten Johann Günter

 

Yolanda Geissbühler

 

Am Samstagmorgen an der Eriswilstrasse. Ein Schnappschuss von Robert Gerber.

 

EILMELDUNG+++EILMELDUNG+++EILMELDUNG+++EILMELDUNG+++EILMELDUNG

DAS JUBILÄUMSSCHWINGFEST AUF DER NYFFENEGG FINDET STATT.

ALLE ANLÄSSE FINDEN IN  TROCKENEN UND GEHEIZTEN RÄUMEN STATT.

DER SCHWINGPLATZ UND DIE ZUSCHAUERPLÄTZE WURDEN INS FESTZELT VERLEGT UND SIND SOMIT IM TROCKENEN.

EIN BESUCH LOHNT SICH…

 

Im Jahr 2013 jubiliert der Schwingklub Huttwil: er feiert sein 75-jähriges Bestehen!

Dieses findet auf dem Nyffenegg/Huttwil statt.

Wir feiern das zusammen auf zwei Arten:

1. Ein Jubiläums-Schwingfest der Extraklasse am 20. April: Die Teilnahme des Berner Kaders für das ESAF Burgdorf ist bereits zugesagt.

2. Am Abend sind dann die Mitgleider des Klubs dran. Wir werden uns im Beisammensein mit Schwingerfreunden kulinarisch verwöhnen (lassen).

Am Sonntag findet ab 9 Uhr die traditionelle Frauen – und Meitli -Schwinget statt.

Alle Tage: geheizte Festwirtschaft, gedeckte Sitzplätze und Barbetrieb.

Freitag 19. April ab 18 Uhr Training des Berner Kaders auf dem Nyffenegg.

Samstag ab 11 Uhr Jubiläumsschwingfest mit allen Spitzenschwingern des Kantons Bern, Gästeschwinger des Schwingklubs Wiggertal und Rottal.

Barbetrieb jeden Abend mit DJ Sisu Sommer aus Dürrenroth.

Besuchen Sie unsere Seite auf Facebook….Jubiläumsschwingfest Huttwil 2013

 

Wir hoffen auch auf dem Nyffenegg solche glückliche und jubelnde Sieger zu sehen :)

 

Anfahrtsplan via Huttwil und Eriswil nach Nyffenegg…

Update folgt…

 

 

 

 

Erleben Sie schwingen hautnah….

Nach längerer Durststrecke hat der Schwingklub Huttwil wieder einen Kranzer in seinen Reihen !!  Pascal Morgenthaler hat nach Intensivierung des Trainings die Früchte seiner Anstrengung ernten dürfen.  Am Oberaargauischen in Koppigen durfte er erstmals vor die Kranzjungfer knieen. Dies mit besonderem Stolz: Im Spitzenrang  3c klassiert wurde er noch vor ab soluten Schwingergrössen wie Martin Grab zu Krönung aufgerufen.  HERZLICHE GRATULATION ;  Päscu !!!

 

Klicke auf den Pfad für den Bericht im Unteremmentaler !! Danke für den Bericht im UE, Stefan !

Bericht UE

 

Die Huttwiler Jungs am JS-Tag in Buchsi

Am Samstag 27. August nahm eine Schar Huttwiler Knaben am 6. JS-Tag in Herzogenbuchsee teil. Mit viel Einsatz kämpften sie um gute Klassierungen. Nur wenig fehlte beim einen oder anderen Gang zum Erfolg. Christian Hofstetter durfte am Wettkampfende den begehrten Zweig mit nachhause nehmen. Als Belohnung für die gute Schwingweise und den Einsatz durfte jeder einen schönen Erinnerungspreis abholen.

Resultate:

Jahrgänge 1996-1997: 1. Käser Remo, Alchensdorf  2a: Inniger Thomas, Adelboden  2b:  Hofstetter Christian, Huttwil  3: Zürcher Remo, Rüedisbach   11a: Walther Patrick  13d: Hirsbrunner Fabian

Jahrgänge 1998-1999:  10: Ruch Christian, Eriswil  16a: Kurth Lukas, Eriswil  17: Zingg Michael, Eriswil   18: Tanner Lukas, Eriswil

Jahrgänge 2000-2001: 17a: Tanner Lars, Eriswil  18c: Aebersold David, Walterswil

Dazu diese Collage mit Eindrücken vom Fest:

Colage-Buchsi1_klein

FREUDE HERRSCHT !!!!

…   SOGAR DOPPELTE FREUDE !! Denn noch während die Erfolgsmeldung über den ersten Kranzgewinn von Madlen am Fest in Ittigen den Weg ins weltweite Netz finden sollte, hat Madlen am Schwingfest in Steinhuserberg einen weiteren Kranz aufsetzen können !!   Herzliche Gratulation !!!

Rangliste-Steinhuserberg_Aktive_Frauen

(Der Bericht wurde uns freundlicherweise vom UE Huttwil zur Verfügung gestellt)

Madlen-Flükiger

Tobias Walther am Kantonalen

Als einziger Vertreter des Schwingklubs Huttwil konnte sich Tobias Walther für das Kantonale Schwingfest in Oberdiessbach qualifizieren. Die Voraussetzungen für das Erreichen eines sehr guten Resultats waren jedoch nicht gegeben, denn Tobias weilt seit einigen Wochen in der Rekrutenschule  in Brugg. Die Trainingsmöglichkeiten sind dort nur beschränkt vorhanden.

Vor der Mittagspause notierte Tobias „von jeder Sorte einen“: Niederlage gegen Reusser Philipp,  Sieg über Gehrig Philipp und einen gestellten Gang gegen den Kranzschwinger Blaser Roman. Das Zwischenergebnis liess sich wohl sehen und Tobias war auf dem Weg, das Beste aus der nicht optimalen Vorbereitung herauszuholen.

Leider erfolgte nach dem Mittag eine weitere Niederlage gegen den Kranzer Scheuner Michael. Fankhauser Hans-Jakob konnte anschliessend platt gewonnen werden. Der letzte Gang gegen den stärker eingestuften Kantonalkranzer Graber Bruno liess auf ein vorzügliches Tagesresultat hoffen. Tobias griff beherzt an und konnte Bruno zweimal an den Rand einer Niederlage bringen, jedoch nicht zum gültigen Resultat. Eine Attake von Graber war erfolgreicher und so musste sich Tobias das Sägemehl vom Rücken wischen lassen.

Tobias Walther

Tobias Walther

Der Hoffnungsträger des Schwingklubs Huttwil konnte mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden sein. Aber bekannterweise liegen im Schwingsport Sieg und Niederlage halt nah beieinander. Tobias wird in seiner noch jungen Sportlerkarriere die nächste  Chance zum erstmaligen Kranzgewinn schon bald erhalten.

Tobias gewinnt platt gegen H-J. Fankhauser

Tobias gewinnt platt gegen H-J. Fankhauser

Erfolgreicher Christian Hofstetter

Emmentalischer Nachwuchsschwingertag Bärau:

Am vergangenen Sonntag wurde in Bärau der Emmentalische Verbands-Nachwuchsschwingertag ausgetragen. Dabei konnten einige regionale Schwinger mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. In den Jahrgängen 1993-95 dominierte der Wäseler Patrick Schenk (Schwingklub Sumiswald) mit 5 gewonnenen Gängen. Nur einmal musste er sich das Sägemehl vom Rücken wischen lassen, was zum Kategoriensieg mit vorzüglichen 58.00 Punkten reichte. Der Rohrbacher Roger Aebi (Schwingklub Herzogenbuchsee) durfte den Zweig entgegennehmen für 3 gewonnene, zwei gestellte und einen verlorenen Durchgang (56.00 Punkte; Rang 6b).

Hoffnungsvoller Huttwiler Nachwuchs:   Christian Hofstetter bestätigt gutes Resultat vom Oberbühl

 Der Huttwiler Christian Hofstetter deutete bereits am Oberbühlschwinget bei den Aktiven sein Talent an und bestätigte dies in Bärau unter Gleichaltrigen eindrücklich. Mit fünf gewonnenen Gängen und einem gestellten im Finale gegen Remo Zürcher (SK Herzogenbuchsee) konnte er den Kategoriensieg bei den Jahrgängen 1996 und 1997 mit 58.50 Punkten feiern. Der Fünfzehnjährige ist ein Versprechen für die Zukunft und dürfte bei anhaltendem Trainingsfleiss und Gesundheit seinen Betreuern und dem Schwingklub Huttwil noch viel Freude bereiten.   

Christian zeigt stolz seinen Siegerzweig

Christian zeigt stolz seinen Siegerzweig

Oberbühl – Schwinget 2011

 Die Schwingfeste 2011 im Oberbühl sind vorbei:  Allen Schwingern und Schwingerinnen, den grosszügigen Spendern und Gönnern, den vielen Helfern und den Zuschauer ein herzliches D A N K E    S C H O E N  !!!

Bilderbuch Oberbühl 2011

Bilderbuch Oberbühl 2011

Lueg – Cup im Oberbühl

 Perfektes Schwingfestwochende

 Die fünfte Austragung des Oberbühl-Schwingets für aktive Männer und die vierte Auflage des Meitli- und Frauenschwinget konnten bei prächtigem Frühlingswetter reibungslos und mit sportlichen Höhepunkten durchgeführt werden. An beiden Tagen gab es würdige Tagessieger.

 P1000977

Christian Dick gewinnt erstmals im Oberbühl

Am Samstag traten im Rahmen des Lueg-Cups 48 Schwinger zum Wettkampf an. Die Anzahl der Teilnehmer entsprach nicht ganz den Erwartungen, war doch im ganzen Kantonsgebiet sonst kein Schwingfest angesagt. Es wurde vom Organisator erwartet, dass viele Berner Schwinger die letzte Möglichkeit vor den grossen Festen nutzen werden, um ihren Formstand zu testen. Leider war dem nicht so, insbesondere war der Aufmarsch der Nachbarn aus dem Emmental sehr dürftig. Erfreulich war dann aber der qualitative Aufmarsch der Aktiven. Es durften nebst  zwei Eidgenössischen Kranzschwinger etliche weitere Kranzer begrüsst werden.

Während dem einen Eidgenossen, Dick Christian, der Auftakt nach Wunsch gelang, musste der andere, der Luzerner Gast Stadelmann Ruedi, zuerst mit Luginbühl Simon  einstellen und dann im zweiten Gang überraschend gegen Von Büren Stefan als Verlierer vom Platz. Für Von Büren war es der erste Sieg über einen Eidgenossen an einem Wettkampf.  Dick Christian zog seinen Lauf durch und besiegte einen weiteren Gast aus dem Schwingklub Wiggertal , den Nicht-Kranzer (!) Zwyer Michael (Luthern) souverän im Schlussgang. Wir erinnern uns, derselbe Zwyer Michael hat an gleicher Stelle vor Zweijahresfrist überraschend Matthias Sempach gebodigt Ruedi Stadelmann rollte dann das Feld von hinten auf und schaffte so doch noch den dritten Podestplatz hinter Kohler Rolf (Münsingen). Erfreulicherweise konnte nebst dem Schlussgangverlierer ein dem Platzklub angehörender Schwinger in die Phalanx der Kranzschwinger eindringen: Tobias Walther aus Huttwil belegte mit vier gewonnenen Gängen den schönen vierten Rang b. Zweitbester Einheimischer war der jüngste Teilnehmer im Feld, nämlich der Schüler Hofstetter Christian mit zwei gewonnen, zwei gestellten und zwei verlorenen Gängen.

Dick Christian - Zwyer Michi

Dick Christian - Zwyer Michi

Das Fest verlief reibungslos und bot sehr guten Schwingsport in herrlicher Arena. Dank jährlicher Verbesserungen  am und rund um den Schwingplatz entwickelt sich der Oberbühlschwinget zu einem reizenden Fest in der Region. Die rund 200 Zuschauer hatten ihren Besuch sicher nicht zu bereuen.

 

Siegerin Frauen: Brigitte Kunz

Siegerin Frauen: Brigitte Kunz

Die Königin triumpfiert

Am sonntäglichen Meitli- und Frauenschwinget regierte die amtierende Königin nach Belieben. Nur gerade im ersten Gang musste Brigitte Kunz (Trubachachen) mit Margrit Fankhauser (Eggiwil) die Punkte teilen, dann folgten lauter Siegerkreuzlein, so auch im nur kurzen Schlussgang gegen Lucia Iten. Auch am Sonntag gab es aus lokaler Sicht Gefreutes: Die dem Schwingklub Huttwil angehörende Zellerin Katja Enz konnte sich nach sehr engagierten Kämpfen im zweiten Rang der Kategorie Frauen klassieren und wurde dafür mit dem begehrten Kranz belohnt.

Kranzgewinnerin Katja Enz

Kranzgewinnerin Katja Enz

Yolanda Geissbühler aus Eriswil wusste beim Einstieg in die Elitekategorie zu gefallen und gewann drei Durchgänge, was zum 6. Rang reichte. Noch besser machte es ihre jüngere Schwester Vera: mit guter Leistung und mit dem Glück des Tüchtigen als Profiteurin vom gestellten Schlussgang durfte sie in der Kategorie Meitli 1 den Tagessieg feiern.

Siegerin Meitli 1:  Vera geissbühler

Siegerin Meitli 1: Vera geissbühler

Die Zuschauer durften bei fast sommerlicher Hitze begeistert feststellen, dass im Frauenschwinget jährlich Fortschritte gemacht werden. Teilweise wurde vorzüglicher Schwingsport demonstriert und die Angriffigkeit der Schwingerinnen lässt sich oft in dieser Art sogar an Männeranlässen vermissen. Köstlich sind immer wieder die Kämpfe der Kleinsten:  die einen träumerisch, die anderen verbissen. Aber für ein liebes Lächeln auch nach einem verlorenen Gang reicht es fast immer. Tränen sind seltener geworden.

Die Schwingfeste im Oberbühl werden von den Teilnehmern und den Besuchern für die tadellose Organisation gerühmt.

Fachsimpeln unter Spezialisten

Fachsimpeln unter Spezialisten

Eigentlich Grund genug, sich bei nächster Gelegenheit persönlich davon zu überzeugen. Jedenfalls sollen die beiden Schwinget auch im nächsten Jahr wieder durchgeführt werden.

Röbu Gerber